Historische Handelswege ..

mit Venedig und dem Orient, mediterranes Klima sowie die nähere Umgebung zu bedeutsamen Gebieten des Weinanbaus wie z.B. der Insel Korcula und Hvar als auch dem dubrovniker Hinterland - die Herzegowina, geben der Küche Dubrovniks ein ganz eigenes und besonderes Flair. Sie ist im wesentlichen leicht, sehr schmackhaft und abgewogen und wird als Gourmet-Küche bezeichnet.



Während der Hitzeperiode eines Tages    

 
zwischen dem späten Vormittag und dem späten Nachmittag werden leichte Vorspeisen mit Obst wie auch Hauptgerichte mit Meeresfrüchten (Hummer, Weißfisch, Tintenfisch, Muscheln) und Gemüse serviert. Als Aperitif wird ein milder weißer Weinbrand, die Losa, und als Nachspeise Wasser- oder Honigmelone, garniert mit hauchdünnem Prsut-Schinken (eine sehr schmackhafte Erfrischung), genossen. Ein Café - türkischer Art - schließt dann genußvoll das kulinarische Erlebnis ab.



   Zu den Hauptgerichten am frühen Nachmittag ..



Weine à la card

Neben den handelsüblichen Weinen werden von Klein-Winzern, aus der Plavac-Traube, trockene, wuchtige und bukettreiche Rotweine hergestellt, die den mediterranen Charakter der Küche vollends unterstreichen. Gourmetlokale der Winzer oder Weinkeller bieten diese Weine ausschließlich an.

.. werden leichte, gefällige Weißweine wie z.B. der Posip, von der Insel Korcula, serviert.

Der späte Nachmittag gehört dem kräuterduftigen Marastina, einem trockenem Weißwein, der - sollte er von der Insel Lastovo kommen - sehr empfehlenswert ist.

Am Abend, und das ist eine Spezialität der Insel Korcula, kann sogar zu Fisch ein trockener, heller, sherryähnlicher Wein serviert werden, der Grk