Am "Platz der Kathedrale des St.Blasius",
- die alte Republik "Republica Ragusina"
Palais Sponza mit Stadtturm - Sicht vom Stradun- der Hauptstraße

Baustile der Spätromanik, Frühgotik und Renaissance umgeben vollkommen. Der freie Gedanke dieser Stadt gab der Kunst die Möglichkeit.


 


Michelozzo di Bartolomeo
und Onofrio de la Cava hinterlassen ihre Handschrift und die Architektur des
14. - 16. Jahrhunderts gibt Dubrovnik schließlich den dritten Namen.

Die Perle.

Kirche St.Blasius
 

Idyllische Gärten und die Detailtreue sind bis heute erhalten geblieben


Säulenkopf Klosterarkaden Dominikuskloster

 
Versteckte Klostergärten,

 
Plätze und Paläste in einem verschachtelten Häusermeer


"Skyline" Blick von der Stadtmauer

Dubrovnik

...der Küstenstraße nach Dubrovnik Südwärts Geschichte Entstehung Übersichtskarte Karte